Essentials

Pressefreiheit und Pressevielfalt

Der Pressegroßhandel ist der wichtigste Absatzkanal für gedruckte Presseerzeugnisse. Etwa jede zweite gedruckte Zeitung oder Zeitschrift wird über diesen dreistufigen Vertriebsweg abgesetzt. Die Pressegroßhändler beliefern rund 100 Tausend Einzelhändler mit passgenauen Pressesortimenten.

Der Pressegroßhandel ist mit Dienstleistungen von allgemeinem wirtschaftlichen Interesse betraut. Er hat den aus Artikel 5 des Grundgesetzes abgeleiteten Auftrag, Pressefreiheit und Pressevielfalt überall zu gewährleisten. Das System zeichnet sich durch Besonderheiten aus, die sich aus dem Charakter der Presse als Kultur- und Wirtschaftsgut ergeben:

Vollsortimentsgroßhandel

Die Verlage übertragen den Vertrieb ihrer Presseerzeugnisse i.d.R. je Region bzw. Vertriebsgebiet exklusiv an einen Pressegroßhändler. Dieser liefert das volle Sortiment aus einer Hand. Die sog. gebietsbezogene Alleinauslieferung ist damit ökonomisch und ökologisch hoch effizient.

Neutralität

Der Pressegroßhandel muss alle Verlage und alle durch ihn belieferten Einzelhändler grundsätzlich gleichbehandeln. Er stellt den freien Marktzutritt aller Anbieter sicher und sorgt für die Überallerhältlichkeit der Ware.

Remissionsrecht / Dispositionsrecht

Der Pressegroßhandel ist Manager der Kategorie Presse. Die Pressegroßhändler erhalten von den Verlagen das abgeleitete Dispositionsrecht gegenüber den Partnern im Einzelhandel. Korrespondierend damit können Einzelhändler und Großhändler unverkaufte Ware gegen Gutschrift zurückgeben. Dieses sog. Remissionsrecht bewirkt eine ausreichende Bevorratung über verkaufssichere Mengen hinaus, so dass keine Unterversorgung der Bevölkerung mit Informationen entsteht.

Preisbindung

Die preisbindenden Verlage legen die Abgabepreise vom Groß- zum Einzelhandel und die Endverkaufspreise fest. Die Preisbindung ist vor allem unter kultur- und informationspolitischen Aspekten bedeutsam. Presseprodukte sollen der Preisspekulation entzogen werden.

Presselogistik

Die werktägliche Auslieferung von Presseerzeugnissen unterliegt oftmals strengen zeitlichen Restriktionen. Eine Vielzahl von Tageszeitungen und aktueller Zeitschriften muss in hohen Stückzahlen in der Nacht binnen kürzester Zeit zu Sendungen für den Einzelhandel kommissioniert und anschließend noch vor Ladenöffnung zu den Kunden gebracht werden. Eine logistische Meisterleistung.

Unsere Website nutzt Cookies

Wir verwenden Cookies zur Unterstützung technischer Funktionen, um unsere Website möglichst bedienerfreundlich zu gestalten. Darüber hinaus verwenden wir Statistik-Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Website zu gewinnen und unsere Website auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern. Die Nutzung dieser Statistik-Cookies können Sie in unserer Datenschutzerklärung verwalten.

Aktuell sind alle Cookies deaktiviert.